Live Webinar
0CEPunkt
Mittwoch, 14. November 2018
17:00 Uhr

ITI Webkonferenz „Augmentation Aktuell“

Referent: Prof. Dr. Dr. Bilal Al-Nawas , PD Dr. mult. Peer Kämmerer , Dr. Dr. Eik Schiegnitz

  Dias
:
   Horas
:
   Minutos
:
   Segundos
zum Kalender hinzufügen

Das Webinar zum Kalender hinzufügen

andere Zeitzonen

Course date in other time zones

Los Angeles, USA

14 Nov, 08:00 AM

Mexico City, Mexic

14 Nov, 10:00 AM

New York, USA

14 Nov, 11:00 AM

London, United Kingdom

14 Nov, 04:00 PM

Berlin, Germany

14 Nov, 05:00 PM

Bucharest, Romania

14 Nov, 06:00 PM

Moskow, Russian Federation

14 Nov, 07:00 PM

Islamabad, Pakistan

14 Nov, 09:30 PM

New Delhi, India

14 Nov, 09:30 PM

Bangkok, Thailand

14 Nov, 11:00 PM

Hanoi, Vietnam

14 Nov, 11:00 PM

Beijing, China

15 Nov, 12:00 AM

Philipines

15 Nov, 12:00 AM

Kuala Lumpur, Malaysia

15 Nov, 12:00 AM

Singapore

15 Nov, 12:00 AM

Taiwan

15 Nov, 12:00 AM

Hong Kong

15 Nov, 12:00 AM

Sydney

15 Nov, 03:00 AM

ITI Webkonferenz „Augmentation Aktuell“

Prof. Dr. Dr. Bilal Al-Nawas , PD Dr. mult. Peer Kämmerer , Dr. Dr. Eik Schiegnitz

Erleben Sie am 14.11.2018 ab 17 Uhr die erste ITI Webkonferenz „Augmentation Aktuell“. Prof. Dr. Bilal Al-Nawas diskutiert mit Ihnen im Anschluss direkt aus dem Studio. PD Dr. Dr. Peer Kämmerer und Dr. Dr. Eik Schiegnitz stellen sich Ihren Fragen live aus dem Hörsaal.


Veröffentlichungsdatum: Mittwoch, 14. November 2018 17:00 Uhr
Verfügbar bis: Samstag, 13. November 2021 17:00 Uhr

"ITI Webkonferenz „Augmentation Aktuell“" is co-sponsored by Tribune Group GmbH. Tribune Group GmbH is a recognized ADA CERP and AGD PACE provider.

Referent

Prof. Dr. Dr. Bilal Al-Nawas

  • Leitender Oberarzt der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, plastische Operationen
  • Arzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, plastische Operationen
  • TSP Implantologie

Schwerpunkte

  • Lippen-, Kiefer-Gaumenspalten
  • craniofaziale Chirurgie
  • Infektiologie
  • Dentale Implantate
  • Plastische Operationen inkl. mikrovaskuläre Chirurgie
  • Funktionelle Rehabilitation von Patienten mit Kopf / Hals Karzinomen

Lebenslauf

  • 1986-96 – Studium der Medizin und Zahnmedizin in Frankfurt, Saarbrücken und Zürich
  • 1993 – Promotion Zahnmedizin/li>
  • 1997 – Promotion Medizin, ausgezeichnet mit dem Promotionsstipendium der Paul Ehrlich Gesellschaft für Chemotherapie
  • Seit 1997 – Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Universitätsklinik Mainz, Mund- Kiefer- und Gesichtschirurgie, Direktor: Prof. Dr. Dr. W. Wagner
  • Jan. – Dez. 2002 – Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Koordinierungszentrum für klinische Studien (KKS Mainz)
  • 2001 – Facharzt für Mund-Kiefer und Gesichtschirurgie
  • 2004 – Habilitation und Venia legendi im Fach Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie
  • 2004 – ITI Fellow & Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie
  • 2005 – Zusatzbezeichnung Plastische Operationen
  • 2006 – Preis der Lehre des Fachbereichs Medizin, Universität Mainz
  • April 2009 – Ruf auf die W2 Professur für MKG Chirurgie in Mainz

Über 100 Publikationen in wiss. Zeitschriften mit den Forschungsschwerpunkten: Implantologie, Infektiologie, Hartgewebe, klinische Studien (GCP)

PD Dr. mult. Peer Kämmerer

2001 – 2007: Studium der Medizin an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz sowie an der Universität Zürich, Schweiz

2004 – 2010: Studium der Zahnmedizin an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt sowie an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

2007: Medizinische Promotion: „Evaluierung der Image-zytometrischen DNA-Analyse als Diagnoseverfahren bei Patienten mit primärer Achalasie“.

2010: Zahnmedizinische Promotion: „Modulation der thrombozytären Zytokinfreisetzung durch alloplastische Knochenersatzmaterialien“.

2012: Fakultätsmitglied und Ehrenprofessor (Prof. h.c.), Department of Oral and Maxillofacial Surgery, M.R. Ambedkar Dental College and Hospital, Bangalore, India

2012/2013: Einjähriger Aufenthalt als Gastprofessor der Harvard Medical School, Boston, USA. Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)

10/2013 – 02/2016: Masterstudium Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen an der Universität Kaiserslautern und der Universität Witten/Herdecke

10/2015: Habilitation im Fach Mund-, Kiefer und Gesichtschirurgie (Dr. med. habil.)

12/2015: Venia legendi im Fach Mund-, Kiefer und Gesichtschirurgie (Privatdozent)

Februar 2016: Erlangen der Qualifikation Master of Arts (MA), Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen

Juli 2016: Absolvieren Curriculum Implantologie der Zahnärztekammer Mecklenburg-Vorpommern; Erlangen Tätigkeitsschwerpunkt: Implantologie.

Ärztliche Tätigkeit:

2007-2013: Assistenzarzt an der Klinik für Mund-, Kiefer-, und Gesichtschirurgie an der Universitätsklinik Mainz; Chefarzt Prof. Dr. Dr. Wagner

2010: Zusatzbezeichnung „Spezielle Schmerztherapie in der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie“.

2011: Erweiterung der Fachkunde: Digitale Volumentomographie

09/2012: Erlernen grundlegender mikrovaskulär-chirurgischer Techniken in vitro und in vivo, Ganga Microsurgery Training Institute, Coimbatore, Indien

2013: Leitung Tumorambulanz der Universitätsmedizin Mainz

01/2014 – 08/2014: Assistenzarzt an der Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer-, und Plastische Gesichtschirurgie der Universitätsmedizin Rostock; Chefarzt Prof. Dr. Dr. B. Frerich

06/2014: Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

08/2014: Funktionsoberarzt an der Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer-, und Plastische Gesichtschirurgie der Universitätsmedizin Rostock

02/2015: Fachzahnarzt für Oralchirurgie

10/2015 – jetzt

Ernennung zum Oberarzt an der Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer-, und Plastische Gesichtschirurgie der Universitätsmedizin Rostock; Leitung der Poliklinik für Mund-, Kiefer-, und Plastische Gesichtschirurgie der Universitätsmedizin Rostock

Wissenschaftlicher Gutachter für mehr als 20 medizinische Journals; Autor mehrerer Bücher sowie über 250 nationaler und internationaler Publikationen.

Dr. Dr. Eik Schiegnitz

2003 – 2009: Studium der Humanmedizin an der Justus-Liebig-Universität Giessen und der Université de Lausanne, Schweiz
2008 – 2009: Praktisches Jahr am Universitätsspital Zürich (Schweiz), Addington Hospital Durban (Südafrika) und am Kantonsspital St. Gallen (Schweiz)
2005 – 2008: Studium der Gesundheitsökonomie an der SRH Fernfachhochschule Riedlingen, Abschluss: Betriebswirt für Gesundheitsökonomie (FH/HB)
2010 – 2013: Studium der Zahnmedizin an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
seit 2012: Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Mainz
seit 2012: Betreuung einer propektiven Multicenter-Studie (GAST Profile Studie)
seit 2013: Autor und Teilnehmer an der Konsensuskonferenz zur Erstellung der S3-Leitlinie “Implantat-Versorgung zur oralen Rehabilitation im Zusammenhang mit Kopf-Hals-Bestrahlung”
seit 2015: Sprecher des Jungen Forums der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
seit 2015: Federführender Autor der Aktualisierung der S3-Leitlinie “Antiresorptiva-assoziierte Kiefernekrosen”
seit 2017: Leitlinienbeauftragter der Deutschen Gesellschaft für Implantologie (DGI e.V.)

Fragen Sie den Experten

Leave a Reply

Notify of
wpDiscuz